Dass zusammen mit der Schwangerschaft sich auch ein paar Kilos auf die Hüften schummeln, wissen alle Mütter nur zu gut. Sobald Mami aus der Klinik entlassen wurde, möchte die frischgebackene Mama so schnell wie möglich auf Crosstrainer und Laufband zurück, um am After-Baby-Body zu arbeiten. Dabei vergessen viele, dass sie ihren Körper bereits vor der Schwangerschaft gesund auf ein Baby vorbereiten können. Kleinstadtmutti Bianca macht es vor und zeigt, wie ein gesunder Körper zu einem gesunden Geist beiträgt.

Schöner, besser und gesünder

Manche Menschen können sich mit ihrem Körper beneidenswert wohlfühlen. Für andere ist der Blick in den Spiegel deprimierend. Da sich Stress während der Schwangerschaft auch negativ auf das Kind überträgt, ist es ratsam, sich in seiner Haut bereits vorher voll und ganz wohl zu fühlen. Wie viel besser es sich mit seinem Wohlfühlgewicht lebt, beweist Bianca mit ihren deutlich lebensfroheren Bildern. Sie selber sagt dazu:

Es fühlt sich ganz wunderbar an in meinem Körper zu leben. Ich bin heute sehr zufrieden mit mir und mit meinem Aussehen. Verändert hat sich eigentlich alles. So sehe ich nicht nur komplett anders aus, sondern bin auch körperlich viel fitter und leistungsfähiger geworden. Auch mein Selbstvertrauen ist mit dem Abnehmen stetig gewachsen.

Außerdem wirkt sich natürlich auch der gesunde Lebensstil aufbauend auf das Neugeborene auf. Lucy Chappell vom Women’s Health Academic Centre in London zeigte in ihrem „Screening for Pregnancy Endpoints“ oder SCOPE-Studie, dass Frauen mit einem Verzehr von Obst dreimal am Tag einen allgemein unkomplizierteren Schwangerschaftsverlauf haben als die Vergleichsgruppe (Quelle).

Der Weg zum Wohlfühlkörper

Damit es mit dem Bevor-Baby-Body auch klappt, hat Bianca ihre besten Tipps für ein gesundes und dauerhaftes Abnehmen zusammengestellt:

  • Viel Obst und Gemüse
  • Fisch und helles Fleisch
  • Reis als Sättigungsbeilage
  • Ausreichend Wasser trinken
  • Genusspunkte setzen, wie eine Tasse Kaffee
  • Ein abwechslungsreiches Sportprogramm aufbauen, das vor allem Spaß macht!
  • Motivationshilfe suchen: jedes einzelne verlorene Kilogramm, das Gefühl, wenn die Kleidung immer größer wird, Leute dir sagen wie toll du aussiehst
Ein gut geplanter Ernährungs- und Sportalltag sieht für sie so aus:
Ich esse morgens immer frisches Obst der Saison gemischt mit Müsli und Milch. Das macht lange satt und schmeckt auch noch herrlich nach Sommer. Mittags gibt es viel Fisch, Gemüse und Reis. Ich versuche, mich zu den Hauptmahlzeiten immer satt zu essen. Falls ich zwischendurch dann doch mal Hunger bekommen sollte, schafft z.B. eine Hand voll Nüsse Abhilfe. Abends esse ich Salat mit Geflügel, Sushi oder Obst. Ich versuche Brot zu meiden, da gerade dies mir auf die Hüfte schlägt. Sport treibe ich ca. 5 mal die Woche für ca. eine Stunde.

Sie ist übrigens 1,80 Meter groß und wiegt mittlerweile seit mehren Jahren zwischen 65 und 68 Kilogramm. Ihr Startgewicht lag damals bei 93 Kilogramm!

40 Wochen

Solange dauert es, bis aus einem Zellhaufen ein neues Leben herangewachsen ist. Mutter Natur ist geduldig, damit es perfekt wird. Genauso solltest du dir auch Zeit für das Abnehmen geben. Der Gesundheitsmarathon ist anstrengend und holprig, aber es macht umso stolzer und glücklicher, wenn man schließlich ins Ziel einläuft:

Als ich eine neue Stelle in einem großen Modeunternehmen antritt hielt mich eine Kollegin für eines der Models. Das war ein super Gefühl!

Der Wohlfühl-Lebensstil ist wunderbar für eine ausgeglichene Schwangerschaft und schenkt dir und einem Kind von Anfang einen guten Start. Auch später lohnt es sich, am Ball bleiben. Dafür gibt es auch schöne Workouts, die sich zusammen mit dem kleinen Nachwuchs gestalten lassen!

 

Bild: yellowj / bildagentur.panthermedia.net