Fetal Doppler für mehr Sicherheit in der Schwangerschaft

Die Ultraschalluntersuchung  beim Frauenarzt erfreut die werdenden Mütter immer ganz besonders. Zum einen sehen sie ihr Baby. Zum anderen hören sie ihr Baby. Die Herztöne des Nachwuchses zu hören, ist sehr interessant. Es gibt aber auch die Sicherheit, dass das Baby lebt und gesund ist. Immerhin gibt es so manche Frau, die leider ein Baby tot zur Welt bringen muss oder es vorher verliert. Daher ist es für so manche Mutter sehr wichtig, die Herztöne zu hören und die Angst abbauen zu können. Damit muss auch nicht bis zur nächsten Ultraschalluntersuchung gewartet werden Denn es gibt den Fetal Doppler, den man sich kaufen kann und zu Hause anwenden darf.

Mit dem Heimgerät können die Herztöne überwachst werden. Und es ist eine schöne Methode, dem Baby noch näher zu kommen. Die fetale Herzrate wird bei den meisten Geräten angezeigt, natürlich ohne Bild des Babys. Es geht nur um die Herzgeräusche! Die Herzrate ist natürlich nicht so genau wie beim Frauenarzt, er nimmt ein viel hochwertigeres Gerät für die Untersuchung. Aber es geht den Schwangeren bei dem Fetal Doppler im Grunde nur darum, dass das Herz des Babys schlägt. Manche Geräte bieten die Möglichkeit, die Herztöne des Babys aufzunehmen. Dies wäre eine schöne Erinnerung für später.

Ist es gefährlich die Fetal Doppler anzuwenden?

Fangen wir einmal damit an, dass die Wissenschaft keine Gefahr nachweisen konnte. Aber doch ist das Gerät umstritten und es wird immer wieder darüber diskutiert. Manche Menschen behaupten, dass die Töne des Gerätes, die im Grunde nicht hörbar sind, vom Fötus wahrgenommen werden können. Das diese Töne schädlich für das Baby und dessen Entwicklung sei. Bisher hat aber keine Mutter darüber berichtet, die den Doppler für sich nutzte.

Aber um absolut kein Risiko einzugehen, wird empfohlen den Fetal Doppler so selten wie möglich einzusetzen.  Einige Hersteller weisen in den Gebrauchsanleitungen darauf hin, die Ultraschallstrahlen auch nicht zu lange anzuwenden. Bei einem Frauenarzt, dauert die Untersuchung auch nur wenige Minuten. Bevor man den Fetal Doppler für sich einsetzt, sollte man auch jeden Fall die Anleitung des Herstellers genau lesen und auch befolgen.

Ab wann kann der Fetal Doppler eingesetzt werden?

In der Regel kann der Fetal Doppler ab der 12. Schwangerschaftswoche verwendet werden. Dann erst lassen sich die Herztöne überhaupt hören. Manche Frauen haben mit dem Gerät schon in der 10. Woche die ersten Herztöne, wieder andere etwas später. Wer den Fetal Doppler kauft, muss sich also gerade zu Beginn der Schwangerschaft etwas gedulden, bis das Gerät die Herztöne erfasst. Das heißt natürlich auch, dass man nicht gleich in Ängste verfallen muss, dass mit dem Kind etwas nicht stimmt. Manchmal ist die Sensitivität des Ultraschallkopfes nicht stark genug, die anfangs zaghaften Töne zu vernehmen.

Ist es sinnvoll sich für den Fetal Doppler zu entscheiden?

Im Grunde liegt diese Entscheidung natürlich bei der Nutzerin. Das Gerät hat Vor- und Nachteile. Die Nachteile sind eben diese, dass die Nutzung umstritten ist, wegen der Wirkung auf den Fötus. Zum anderen ist es auch so, dass viele Mütter sofort in Panik geraten, wenn das Gerät einmal keine Herztöne abgibt. Dabei kann es einfach sein, dass das Baby sich gedreht hat und so liegt, dass der Fetal Doppler nicht ausreichend arbeiten kann. Die Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung sieht man als ausreichend an, der Fetal Doppler dient nur der Sicherheit der Mutter. Wenn eine Risikoschwangerschaft besteht, erhält man bei seinem Gynäkologen automatisch mehr Termine für die Untersuchung. Ein weiterer Nachteil der Nutzung ist natürlich der, dass man das Gerät kaufen muss und auch oft neues Ultraschallgel braucht.

Die Vorteile des Fetal Dopplers liegen darin, dass man das Gerät schon ab der 12. Schwangerschaftswoche nutzen kann. Ebenso, dass mit der Aufzeichnung eine tolle Erinnerung für später entsteht. Der Fetal Doppler ist ein schönes Geschenk für die schwangere Frau und fördert meist die Bindung zwischen Mama und Kind, ebenso von Vater und Kind. Am wichtigsten ist aber der Punkt, dass die Schwangeren ein beruhigendes Gefühl bekommen, dass mit dem Baby alles in Ordnung ist.

Kann man den Fetal Doppler auch gebraucht kaufen?

Im Grunde schon, aber um mehr Sicherheit zu bekommen, sollte man lieber ein neues Gerät kaufen. Die andere Mama muss den Fetal Doppler nur einmal fallen lassen haben und schon kann das Gerät eine Störung aufweisen. Gerade im Internet ist der Fetal Doppler gar nicht teuer. Mehrere Geräte kann man miteinander vergleichen und sich für ein Produkt entscheiden, in das man sich gleich verliebt hat.

Es gibt Geräte, die mit Leistung und Design überzeugen und die im Internet günstiger sind als in Babyfachgeschäften. Außerdem hat die werdende Mama im Internet den Vorteil, rund um die Uhr einkaufen zu können. Frei von Öffnungszeiten und wann immer man an den Fetal Doppler denkt. Dieser wird recht schnell gesendet, denn der Versand arbeitet sehr zügig. Somit hat man das gute Stück bald bei sich und kann es einsetzen!