Wer hat überhaupt gesagt, dass Mobiles nur was für Kinder sind? Wir sicher nicht, denn sie eignen sich auch hervorragend als schöne Deko, träumerischer Zufluchtsort oder eben doch im Kinderzimmer: Hier findet ihr 5 Mobiles für eure Wohnung.

Wolken

Wolkig-flauschige Träume könnt ihr auch in eurer Wohnung träumen: mit einem Mobile.

Schauen wir in den Himmel, sehen wir sie. Sie laden uns zum Träumen ein und sind ein Zeichen für baldigen Regen oder weiteren Sonnenschein. Ihretwegen entstanden Lieder und Gedichte, sogar als Vorname wurden sie vereinzelt schon benutzt: Die Wolken. Wen wundert’s da also, dass wir uns diese hübschen flauschigen Gebilde nur allzu gern in die Wohnung holen würden? Wie? Na am besten in Form eines Mobiles!

Egal ob mit viel oder wenig Aufwand, am Ende soll es fertig sein – euer Mobile. Wir haben fünf tolle Bastel-Ideen für euch entdeckt:

  • Wolkenmobile
  • Maritimes Mobile
  • Rainbow Drop Mobile
  • Wachsmobile
  • Filzmobile
DIY Mobile jules kleines freudenhaus

Ein DIY-Mobilé wie das von Jules lädt zum Träumen ein.

Wolkenmobile

Als schöne schlichte Deko-Idee haben wir auf dem Blog Jules Kleines Freudenhaus der Kölner Kommunikationswirtin ein trendiges Wolkenmobile gefunden. Mit hübschen Bildern und Liebe zum Detail zeigt sie euch mit Hilfe ihrer ausführlichen Anleitung, wie ihr mit ein paar Handgriffen euer eigenes Wolkenmobile kreieren könnt.

Wolkiges Mobile
Wolke
Tropfen

Maritimes Mobile

Eine andere Idee hatten Heidi& Manuel vom Blog kullaloo: Sie stellen für euch eine Anleitung zur Herstellung kleiner See-Filztierchen auf Ihrer Seite bereit, die ihr dann später an ein beliebiges Mobile hängen könnt. Das kullaoo-Team schlägt als Aufhänger für die kleinen Tiere eine Wäschespinne aus dem schwedischen Möbelhaus vor, ein Ast oder ähnliches geht natürlich auch! Die Vorlage für die Tierchen findet ihr hier zum Download.

Rainbow Drops Mobile

Sehr hübsch fanden wir auch das Mobile, welches wir beim Stöbern in Vlogs gefunden haben. Große Wolke mit bunten Tropfen klingt nicht nur gut, sondern sieht auch noch richtig wohnlich und gemütlich aus – seht selbst:

Wachsmobile

Klar, auch mit wenig Aufwand lässt sich das ein oder andere Mobile basteln, aber am tollsten ist Basteln doch mit ausreichend viel Zeit und einem ansehnlichen Ergebnis. Bei den Mädels von kreativfieber haben wir das DIY-Wachspapier Mobile entdeckt und waren begeistert. Was ihr dafür braucht und eine ausführliche Anleitung – all das findet ihr hier.

Raindrop

Auch aus Wachspapier lassen sich hübsche bunte Regentropfen ausschneiden.

Filzmobile

Zu guter Letzt der Klassiker. Bei uns kommt er diesmal von Bloggerin Lisa, die uns auf ihrem Blog atelierpapier zeigt, dass Schönes so einfach sein kann, und wenn wir mit ein wenig Zeit sowie Geduld an die Sache rangehen, wird es am Ende so toll wie dieses Mobile.

Das klassische Mobile mit dem Thema „Wolke“ wird wohl niemals die Wohnungen und Kinderzimmer dieser Welt verlassen – und das ist auch gut so: Wo würde es denn sonst in Zukunft Regenbogen-, Papier- oder Filztropfen regnen?

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Jules für die schönen Bilder und wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Bilder:
Titelbild: ©iStock.com / janniwet
Wolkenmobilé: ©Jules von http://www.jules-kleines-freudenhaus.de/
Wachspapier: ©iStock.com / dimitris_k