Mütter sind Expertinnen. Was viele jedoch vergessen: Sie sind Expertinnen für ihr Kind. Was daheim gut funktioniert, wird, als Ratschlag verpackt, mit anderen, vor allem Neu-Müttern geteilt. Doch Achtung: Guter Wille kann sich ganz schnell als Fettnäpfchen herausstellen!

Bloggerin und Mutter Marina ist genervt von „Menschen, die einen rasend machen, in einem sadistische Fantasien aufsteigen lassen oder einen total verletzen.“ Gegen Ratschläge hat sie nichts – ganz im Gegenteil. Doch Personen, die Ratschläge aufzwingen oder mit stichelnden Nachfragen Druck ausüben, verletzen sie, wie sie in ihrem Blog „Mamizeug“ offen gesteht.

Stress, Mutter, Unsicher

Tipps gegen mütterliche Selbstzweifel

Ihre Liste mit den „10 Don’ts, die man Schwangeren oder Müttern besser nicht sagen sollte“ liest sich sehr unterhaltsam. Doch Marina zeigt auch ganz klar auf, wie unbedachte „Ratschläge“ Selbstzweifel hervorrufen können. Anregungen geben, statt in Frage stellen ist der Grundsatz von Marinas erfrischendem Blog. Und so gibt sie beispielsweise Tipps „Wie du in 10 Schritten deine Selbstzweifel überwindest“ und nervige Besserwissern entspannt auf Distanz hältst, anstatt belehrend den Finger zu heben

Gegen das „Entweder-Oder-Prinzip“

Die Unabhängigkeit und Selbständigkeit als Mutter ist Marina wichtig: „Ich glaube daran, dass man glücklich sein kann, ohne einen von der Gesellschaft ‚vorgegebenen’ Weg zu gehen“, schreibt sie. Selbstverwirklichung als Mutter steht für sie über gesellschaftlichen Normen. Selbstverwirklichung ist für sie dabei keineswegs aufs Berufliche begrenzt. Karriere oder Kind? „Karriere & Kind“ ist ihre selbstbewusste Antwort und macht Müttern Mut, die sich kritischen Nachfragen ausgesetzt fühlen.

Lasst euch nicht einschüchtern

Als Mutter muss man stark sein und wissen was man tut. Für Selbstzweifel scheint oft kein Platz zu sein. Dabei sind die doch allzu menschlich. Statt euch von Ratschlägen einschüchtern zu lassen: Klickt euch lieber online durch die Erfahrungsberichte anderer Mamas (wie zum Beispiel im Mama-Blog „philinsmom“) und führt euch damit vor Augen, dass ihr mit euren Sorgen nicht alleine seid.

Am Ende ihrer Blog-Artikel lässt sich Marina dennoch zu einem Ratschlag hinreißen. Diesen kann jede Mutter jedoch ohne faden Beigeschmack annehmen – egal, wie viele Kinder und wie viel Erfahrung sie hat: „Sei einfach du. Sei Mami, du hast das Zeug dazu!“

 

Marina von Mamizeug
„Ich habe den LL.B. in Wirtschaftsrecht, bin Bloggerin und Mami. Im Moment genieße ich die Elternzeit und blogge aus Leidenschaft am Schreiben und am Leben mit Kindern. Auf mamizeug.de sind wertvolle Anregungen sowie Tipps rund um den Mama-Alltag zu finden und meine persönlichen Erfahrungen damit. Also allerhand mamizeug, welches das Leben mit Kleinkindern einfacher und besser macht – mit ganz viel Herz dahinter 😉 “

Bild: ©Istock.com/ Lighthaunter