Auch wenn es nicht alle zugeben wollen, haben viele Erwachsene noch ein Kuscheltier daheim. In der Kindheit wurde es zum engen Freund und hat so allerlei Abenteuer miterlebt. Oft ist es das erste Kuscheltier, das wir geschenkt bekommen haben, welches diese Rolle einnimmt. Und weil die kleinen Plüschfreunde einen solch wichtigen Part im Leben einnehmen können, finden wir die Ideen von „Paint a friend“ herzallerliebst!
Paint a Friend

Gemalte Kuscheltiere werden wahr

Die Idee ist so simpel und so gut, dass man sich fragen könnte, wieso keiner der großen Hersteller bislang darauf gekommen ist. Anhand eines gemalten Bildes entstehen bei Paint a friend Kuscheltiere – da werden Kinderwünsche also wahr! Die Idee hatte Gründer René: „Ich habe die vielen liebevoll gestalteten Bilder meiner Nichte zur Vorlage genommen, um ihr ein besonderes Geschenk zu machen. Eigentlich war das Ganze als einmalige Aktion gedacht, aber nachdem die Reaktionen von Groß und Klein überwältigend waren, haben wir begonnen das Projekt professionell voranzutreiben.“

20130828_182019
Ugly Bug
Streifenkatze
König David
Jakob1
Erdbeere
Einhorn
Bär2
Anita1
Mittlerweile liegt die Zahl der produzierten Kuscheltiere im vierstelligen Bereich und wächst täglich weiter. Noch arbeitet ein sehr kleines Team an den Kuscheltieren und braucht zwischen einem und mehreren Tagen für die Fertigstellung. „Besonders spannend dabei ist, dass wir nicht nur Tiere, sondern auch Häuser, Autos und verschiedenste Alltagsgegenstände wie etwa einen Fön umgesetzt haben. Der Fantasie sind also wirklich kaum Grenzen gesetzt.“

Wie funktioniert es?

Die Idee ist, dass Kinder sich ihren Traum-Freund malen können und dieser dann genäht wird. Aber natürlich dürfen auch Erwachsene ihre Zeichnungen einschicken, um etwa alte Kindheitsträume wahr werden zu lassen. Fotos von Haustieren oder Menschen sind dagegen schwierig: „Der hohe Detailierungsgrad von Fotos lässt eine detailgetreue Nachbildung kaum zu. Deswegen weisen wir darauf hin, dass so etwas zwar grundsätzlich möglich ist aber eher schemenhaft der Vorlage entsprechen wird.“

Aber auch beschädigte Kuscheltiere können die Profis wieder heile machen. Dafür brauchen sie zunächst ein Foto des Patienten, um dann einzuschätzen, ob sie helfen können. Bei Kuscheltieren, die sie selber hergestellt haben, ist das aber sehr sicher.

Faire Kuscheltiere aus Öko-Baumwolle

Ein weiterer Vorteil der Kuscheltiere von Paint a friend ist das verwendete Material: „Das für unsere Stofftiere verwendete Obermaterial ist GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle. Also fair produzierte Baumwolle, die ohne den Zusatz von Chemikalien verarbeitet und gefärbt wird. Zur Füllung verwenden wir Polyesterflocken und genäht wird mit ebenfalls der EU-Spielzeugrichtlinie entsprechendem Nähgarn.“ Das ist besonders bei kleineren Kindern sehr wichtig, da sie die Kuscheltiere schon mal in den Mund nehmen. Aber auch wenn viel damit geschmust und gekuschelt wird, ist chemisch weniger belastetes Material vorteilhaft.

Übrigens: Vorlagen, die Urheberrechte verletzten würden, können nicht umgesetzt werden. Bekannte Comicfiguren gehen also nicht.

Bilder: Paint a Friend