Eine Autofahrt, die ist lustig, eine Autofahrt, die ist schön… ganz genau 30 Minuten lang. Und dann geht es los: Maaamaaa, wann sind wir endlich daaaa? Da wird die Tour für die Eltern ganz schnell zur Tortur. Damit kein Frust und keine schlechte Laune aufkommt, heißt es: Ganz schnell ablenken. Wir stellen euch die besten und kurzweiligsten vier Spiele für lange Autofahrten vor.

Parents Taking Children On Trip In Open Top Car

Damit die Autofahrt für Kinder als auch Eltern mit Lachen anstatt Weinen verbunden ist, solltet ihr als Eltern vorbereitet sein.

Kein TV – Spiele sind angesagt

Natürlich, wer es als Eltern ganz einfach haben will, der gibt seinen Kindern einen portablen Fernseher oder eine Gamekonsole in die Hand und Ruhe ist im Karton! Lesen ist oft nicht drin, vielen wird von dem vielen Herumgeschaukel schlecht. Doch: Wer kennt es nicht aus früheren Zeiten? Spiele, die aus Langeweile (im Auto) erfunden werden. Not macht erfinderisch und kreativ, also wartet einfach mal ab und seht, was den Kleinen so einfällt.

Spontane Spiele ohne Zubehör

Ganz bald bestimmt kommen die Kids auf Ideen wie Autofarben zählen oder Kurvenkippen. Die beiden besten Autofahr-Spiele, die auch den Eltern etwas Ruhe auf den billigen Plätzen (höhö) bescheren:

Wer bin ich? Klassisches Spiel, das die Unterhaltung im Auto ganz leicht steigert

Jeder Mitspieler bekommt eine berühmte Persönlichkeit zugeteilt, die derjenige aber nicht wissen darf. Dessen Aufgabe ist es nämlich, diese Person zu erraten. Dies geschieht durch Fragen, welche die anderen (wissenden) Mitspieler jedoch nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten dürfen. Solange Fragen mit „Ja“ beantwortet werden, dürfen weitere Fragen gestellt werden. Bei „Nein“ ist Schluss und der Nächste in der Runde ist dran.

  • ist auch für den Fahrer geeignet!
  •  für die Kleinsten sollten nur solche Persönlichkeiten ausgewählt werden, die sie sicher kennen. Gut sind hier z.B. Disney-Figuren.

Nummernschild-Alphabet-Spiel: Einfaches Ablenkungsspiel

Aufgabe: Finde die 26 Buchstaben des Alphabets in der richtigen Reihenfolge auf verschiedenen Nummernschildern! Hier ist es gut, wenn die Kinder in Teams arbeiten, damit keine Rivalität oder die Möglichkeit des Schummelns entsteht.

  • sehr einfaches Ablenkungsspiel
  •  Der Fahrer kann leider nicht mitspielen.

Kleine, kurzweilige Kartenspiele: Drecksau und Mau Mau

Für Spiele zum Mitnehmen gilt: Sie müssen klein (also in jede Tasche passen), leicht und vor allem ohne geraden Untergrund spielbar sein! Sehr gut eignen sich hierfür Kartenspiele.

Lustig und unterhaltsam: Drecksau

Angespielt_Drecksau_02 Angespielt_Drecksau_03

Auf dem Blog zehnter Stock links von Frau M. haben wir ein tolles und witziges Spiel entdeckt –es macht wirklich wahnsinnigen Spaß, auch Erwachsenen: Drecksau heißt es und ist im Kosmos Verlag erschienen.

Ziel dieses amüsanten Spiels ist es, seine sauberen Schweine, die sich so nicht wohl fühlen, dreckig zu machen. Dies geschieht mittels Dreckkarten. Die anderen Spieler jedoch, versuchen dies zu verhindern, entweder durch Wasch- oder Regenkarten. Davor schützen können lediglich eine Häuschen-, Blitzableiter- oder Komplettverriegelungskarte. Wer alle seine Schweine erfolgreich schmutzig gemacht hat, ruft ganz laut: Drecksauuu!

Klingt komplizierter als es ist! Das Spiel ist für 2-4 Personen gedacht. Mitspielen kann jeder, der was vom Schweine putzen versteht, denn die Altersangabe von 7 Jahren ist wahrscheinlich etwas zu hoch gesteckt. Spieldauer: ca. 15 Minuten

Altbewährt und geht immer: Mau Mau

Für dieses Ablegespiel braucht ihr entweder ein Skat- oder Tarockdeck. Die Regeln sind wie bei UNO: Ablegen darf seine Karte, wer entweder die gleichen Farben oder die gleichen Symbole (Ass, König, etc.) in der Hand hält. Ist das nicht möglich, muss eine weitere Karte gezogen werden. Ziel des Spiels ist es, alle seine Karten loszuwerden.

Je sieben Karten werden pro Mitspieler vergeben. Eine Karte wird aufgedeckt und der Rest auf einen Stapel gelegt. Dann geht es reihum. Drei Karten haben eine besondere Funktion:

  • Nummer 7: Der nächste muss zwei Karten ziehen.
  • Nummer 8: Der nächste muss aussetzen.
  • Nummer 9: Der Spieler, der die Karte gelegt hat, darf sich eine Farbe wünschen.

Sobald ein Spieler nur noch eine Karte auf der Hand hat, ruft er „Mau“ und sobald die letzte Karte abgelegt ist „Mau Mau“. Achtung: Wird dies vergessen, müssen zwei Strafkarten gezogen werden!

Wir wünschen euch eine entspannte Autofahrt und erholsame Stunden im Urlaub!

 

Bilder:

© istock.com/ monkeybusinessimages

© Zehnterstocklinks Blog