Wer Bilder von seiner Hochzeit möchte, der muss sich nicht nur überlegen, was er will, sondern vor allem wen er will. Der Hochzeitsfotograf kann maßgeblich zur guten Stimmung beitragen – vor und besonders nach der Hochzeit. Damit ihr das Festhalten von Erinnerungen an eurem großen Tag in die passenden Hände gebt, stellen wir euch einen Hochzeitsfotografen vor, dessen Augenmerk auf Individualität und in erster Linie auf euch als frisch vermähltes Brautpaar liegt.

Der Hochzeitsfotograf Malte Reiter, der neben Hochzeits- auch Events-und Unternehmensfotografie betreibt, hat uns Einblicke in seine Arbeit gewährt, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Lange Rede kurzer Sinn – seht selbst!

Ein erster Eindruck:

Damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, wie Malte arbeitet, hier ein kleines Video:

Alina und Fabrizio

Alina und Fabrizio_5
Alina und Fabrizio_4
Alina und Fabrizio_3
Alina und Fabrizio_2
Alina und Fabrizio

Das Paar, das mit Malte befreundet ist, hat im Mai dieses Jahres in Hattingen Henrichs Hütte geheiratet. Alina und Fabrizio sind beide sehr flippig und waren daher offen für jede Foto-Idee. Bei Ankunft des Paars hatten alle Gäste blaue Arbeiterkittel und Helme auf, was perfekt zur Location, einem ehemaligen Hüttenwerk, passte.

Anne und Nico

Anne und Nico
Anne und Nico_2
Anne und Nico_3
Anne und Nico_4

Ganz anders hat sich dieses Paar im August das Ja-Wort gegeben: Auf einem Schiff. Die Trauung fand auf dem Kemnader See Witten/Bochum auf engstem Raum statt, und war daher besonders familiär und locker. Zudem waren hauptsächlich junge Gäste geladen. Die Gäste haben Wünsche für das Paar aufgeschrieben und das Paar durfte diese dann als Flaschenpost über Bord werfen. Die beiden frisch Vermählten gingen im Anschluss dann durch Spalier aus Freunden und Seifenblasen von Bord. Das Fotoshooting an Land war locker und natürlich, aber es war leider sehr schwer Platz auf der Wiese am See zu finden, da überall Enten-Kot war. Die Feier fand später am Abend mit weiteren Gästen in einer Strandbar statt.

Julia und Thorsten

Julia und Thorsten
Julia und Thorsten_2
Julia und Thorsten_3

Die beiden heirateten in der Kornbrennerei in Gevelsberg. Mit dem Wetter hatten sie Glück im Unglück: Beim Sektempfang draußen war es noch trocken, auf der Fahrt zur Foto-Location Hattingen Henrichs Hütte regnete es, und beim Shooting wurde dann zum Glück nur die ersten 2 Min. ein Schirm gebraucht. Danach war es wieder trocken und man konnte tolle Spiegelungen in den Pfützen fotografieren. Das Paar und Malte Reiter hatten viel Spaß. Das Schwarzweiß-Foto findet der Fotograf besonders stark, vor allem weil die Braut meinte, sie sei extrem fotoscheu.

Miriam und Benjamin

Miriam und Benjamin_2
Miriam und Benjamin_3
Miriam und Benjamin_4
Miriam und Benjamin_5
Miriam und Benjamin_6
Miriam und Benjamin

Diese Hochzeit im Mai 2015 wird Malte sicher nie vergessen, denn es war superemotional – leider auch auf eine sehr tragische Weise. In erster Linie war es eine toll geplante Hochzeit mit vielen klasse Details. Miriam und Benjamin sind ein liebes, witziges Paar und hatten tolle, lockere Gäste. Jedoch war der Vater von Benjamin sehr krank und wurde während des Essens nach Hause gebracht. Später gab es dann Videogrüße von den Gästen, die vor einiger Zeit aufgenommen wurden: Der Vater in deutlich besserem Zustand wünschte alles Gute und Gesundheit. Am Tag darauf erfuhr Malte, dass der Vater in derselben Nacht verstorben sei. Dafür fehlen ihm bis heute immer noch die Worte.

Sowohl das Paar als auch Malte finden das Bild auf dem Feld besonders intensiv. Als es gemacht wurde, hat natürlich noch keiner an den Tod des Vaters gedacht.

Auf der Feier gab es viele lustige Spiele: Unter anderem hatte der Trauzeuge, ein Ingenieur, extra einen Buzzer für ein Quizspiel gebaut!

Wir bedanken uns recht herzlich bei Malte Reiter für die tollen Hochzeitsimpressionen!

Alle Bildrechte: ©Malte Reiter von http://www.malte-reiter.de/