„Willst du mich heiraten?“ – Ein bisschen weiß man es ja doch; dass der andere Ja sagen wird. Trotzdem ist da diese Angst. Meist macht der Mann den Antrag und Frau darf dann entscheiden. Damit die große Frage nicht zum absoluten Fiasko wird, muss auch das Ambiente stimmen. Wir haben uns Rat beim Profi geholt: Sandra Völkle hilft beim Organisieren des Heiratsantrags und weiß, worauf es dabei ankommt.

heiraten antrag verloben

Der Heiratsantrag sollte nicht zu unerwartet kommen…

Die Frage stellen: So geht‘s

Zwischen Tür und Angel mal eben einen Hochzeitsantrag zu machen, das geht gar nicht, findet Sandra. Falsche Orte oder unpersönliche Anträge via SMS oder E-Mail gehen laut Event-Profi ebenfalls nicht: „Bei einem Heiratsantrag ist das Allerwichtigste, dass er authentisch ist und das besondere Anliegen ausdrückt.“ Aber auch übertreiben sollte man es nicht: „Er muss unbedingt für das Paar passend und stimmig sein, sonst wirkt er aufgesetzt und gespielt – das mag niemand.“ Deshalb legt Sandra Wert darauf, dass der Antrag individuell auf jedes Paar ausgerichtet ist. Bei aufwändigen Aufträgen hilft sie gerne mit, um den Ablauf reibungslos zu gestalten und die Braut so richtig überraschen zu können. Ihre Tipps für den perfekten Antrag :

  • Was mag dein/e Partnerin: Auf Wünsche des Partners/der Partnerin eingehen, damit er/sie angenehm überrascht ist und emotional berührt wird.
  • Die Liebe sollte sich im Antrag widerspiegeln.
  • Den richtigen Zeitpunkt in der Beziehung wählen.
  • Einen passenden Ort suchen, an dem die Frage ernst genommen werden und gleichzeitig ein romantischer Moment entstehen kann.
  • Keine Späße dabei machen.
  • Unsensible Momente meiden: Nur weil dir beim Erstellen der Steuererklärung auffällt, dass es sich finanziell lohnen würde, ist das nicht der passende Moment!
  • Keine Bedingungen an den Antrag stellen: „Wenn du mich heiratest, dann…“

Wesentlich ist dabei wirklich, dass ihr einen Ort wählt, der wirklich zu euch passt. Online finden sich tausende Videos von witzigen, romantischen oder atemberaubenden Anträgen. Gerne genommen wird derzeit auch Bruno Mars „Marry You“ als Begleitlied, wie etwa in diesem sehr bekannten Clip von Isaac Lamp:

Allerdings sind solche Anträge nur dann die richtigen, wenn auch beide gerne im Rampenlicht stehen und alle Verwandten dabei sein sollen. Für schüchterne, zurückhaltende Menschen kann das schnell zu viel werden. Etwas dezenter, aber dennoch sehr liebevoll ist da dieser Antrag:

Es kann aber auch sehr romantisch sein, wenn der Antrag ganz privat stattfindet und nur ihr beiden dabei seid!

Muss immer der Mann ran?

antrag heirat

Hochzeitsplanerin Sandra hilft nicht nur beim Antrag, sondern auch danach noch weiter!

Wir finden, auch Frau darf heute fragen! Allerdings wurde Sandra bislang noch von kaum einer Frau gebucht, allenfalls mal nach Tipps gefragt. „Frauen kommen leider eher weniger in die Agentur – schade, denn warum sollte nicht auch eine Frau einen Mann fragen? Oder eine Frau fragt eine Frau! Frauen fragen mich eher auf Netzwerkveranstaltungen wie sie es anstellen können, ihren Liebsten auf die Sprünge zu helfen, ohne dass es aussieht, als würden sie mit dem Zaunpfahl winken. Daraus ergeben sich dann meist nette und witzige Gespräche und wir kommen bereits nach ein paar Minuten auf die eine oder andere ‚unauffällige‘ Idee. Aber ich würde mir grundsätzlich mehr Frauen wünschen, die sich trauen ihren Partner zu fragen.“

Sandras Highlight: Der bislang schönste Antrag
Den Antrag, den ich am Schönsten fand, war ein Heiratsantrag für eine Polizistin, die in der Reitergarde der Polizei arbeitet und den Film ‚Pretty woman‘ auswendig mitsprechen konnte. Ihr Partner – auch Polizist – hat für den Antrag extra Reitunterricht genommen, was ihm ziemlich schwer gefallen ist. Die Idee war, dass er auf einem weißen Schimmel seiner Geliebten mit einem roten Strauß Rosen entgegenreitet, wenn sie gerade mit ihrer Freundin in der Stadt zum Bummeln ist. Diese Freundin war natürlich eingeweiht und musste dafür sorgen, dass sie zu einem bestimmten Zeitpunkt im Stadtpark auf einer Bank sitzen und Eis essen. Als der Moment gekommen war, hatte er stilsicher ‚La Traviata‘ im Lautsprecher am Gürtel angeschnallt laufen und ritt wie ein Prinz zu seiner Prinzessin. Eigentlich hätte er ‚die‘ Frage gar nicht mehr stellen müssen, denn das Bild, das sich der Polizistin bot, war eindeutig. Sie stand da, weinte vor Rührung und konnte ihren Schatz – nachdem er sie gefragt hatte – nur schluchzend in die Arme nehmen und leise ‚Ja‘ sagen.
Bild: © panthermedia.net, Warren Goldswain
Videos: https://www.youtube.com/watch?v=5_v7QrIW0zY, https://www.youtube.com/watch?v=2f8hCk2Cbtw