Die Kleinen sind die heimlichen Stars unseres Heimes: Sie sollen eine perfekt gestaltete Umgebung haben, um ihr volles Potenzial entfalten zu können. Aber perfekte Umgebungen sind oft teuer und sehr aufwändig. Nicht diese! So zaubert ihr euren Kindern eine verspielte Lernumgebung, ohne dabei eure Finanzen zu verspielen!

kinderzimmer kiddifix ideen

Mit kleinen Ideen und Handgriffen zu mehr Farbe und Inspiration im Kinderzimmer.

4 große Ideen für die Kleinen

DIY ist nicht nur kostengünstig, es verkörpert auch Individualität, Schaffensgeist und Familienzusammenhalt. Diese DIY-Basteleien haben wir für euch beim Durchforsten des Netzes entdeckt:

  1. Bunte Tafelwand fürs Kinderzimmer
  2. DIY-Spielherd aus einem Nachttisch
  3. Kinderzimmer-Deko aus Knöpfen
  4. Kindersitzgruppe aus Holz

DIY-Anleitung: Bunte Tafelwand fürs Kinderzimmer

kinderzimmer_tafelwand_kiddifix

DIY für Kinder mit Kindern.

Miras Blog „Kiddifix“ trägt nicht ohne Grund den Zusatz: „DIY für Kinder mit Kindern“. Die Mami aus Berlin achtet darauf, dass ihre Bastel-, Back- und Ausflugsideen von der ganzen Familie umgesetzt werden können. Was sie mag: Spielzeug mit der Heißklebepistole zu reparieren. Was sie nicht mag: Mutti-Foren.

Auch ihre bunte Tafelwand-Idee ist schnell und einfach im Kreise der Familie nachgebastelt:

Ihr braucht:

  • 2 große Spanplatten
  • Magnetfarbe
  • Tafelfarbe eurer Wahl (Mira benutzt ein Gemisch aus blauer und weißer)

So geht’s:

  1. Die zwei Spanplatten mit Magnetfarbe bestreichen. Die Magnetwirkung ist auf Holz geringer als auf Metall, DIN A4-große Blätter können aber problemlos aufgehängt werden.
  2. Nachdem die Magnetfarbe getrocknet ist, wird die Tafelfarbe angebracht. Darauf achten, dass die Farbe nicht zu dunkel ist, damit möglichst viele Kreidefarben darauf zu erkennen sind.
  3. Abschließend die Platten beliebig an der Kinderzimmerwand anbringen und mit den Kleinen loskritzeln!

Die genaue Anleitung mit mehr Bildern findet ihr hier. Auch wer gerade die unerklärliche Lust auf bunten Kuchen verspürt oder seine Kinder in einen Flugsimulator entführen möchte, sollte auf Miras liebevollem Blog vorbeischauen!

DIY-Spielherd aus einem Nachttisch zaubern

DIY Spielherd aus Nachttisch von Mirjamotto

So gewöhnen sich die Kleinen übrigens auch schon früh an „Erwachsenen“-Geschirr.

Mirjam Otto ist Innenarchitektin und Raumkunstexpertin: Das verleiht ihren DIY-Ideen eine unverkennbare Note von Professionalität und Eleganz. Ihr Stil:

Die individuelle Mischung aus Lieblingsstücken, von denen man sich aus den unterschiedlichsten Gründen nicht trennen mag, günstigen – auch gerne mal gepimpten – „Schnäppchen“ und einer Prise ausgewählten Designs, sei es Vintage oder neu.“

Was ihr an ihrer Arbeit am meisten Spaß macht?

Das Gefühl, das bei mir entsteht, wenn ein Raum anfängt lebendig zu werden, nachdem er von mir „bearbeitet“ wurde. Mein Herz fängt an zu lachen, wenn ich sehe, wie der Raum auf einmal leuchtet und geradezu mit mir spricht.

Ihre Devise: Mut zum Imperfekten haben! So auch bei ihrer tollen DIY-Spielherdidee, die sie für ihre kleine Tochter umsetzte und die sie mit kleinen Stilbrüchen aufpeppt. Für euch gilt an dieser Stelle: Mut zum Nachbasteln!

Ihr braucht (und diese Sachen könnt ihr beliebig individuell anpassen, je nachdem was ich gerade im Haushalt findet!):

  • Einen Nachttisch oder ein Büroschränkchen mit Schubladen
  • Altes Geschirr
  • Konservendeckel ohne scharfe Schnittkanten oder etwas Vergleichbares
  • Pappe
  • Beliebiges „Schein“-Essen, z.B. aus Holz
  • Haken
  • Schwarzer Tafellack
  • Kunststoff-Türknöpfe
  • Leim
Spielherd Mirjamotto

Beim Dekorieren des Spielherds sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

In Mirjams Bastelanleitung findet ihr raus, wie sie die bezaubernden Kinder-Küchensets aus diesen „Zutaten“ kreiert. Und wer gerade weder Zeit noch Muße zum Basteln hat: Mirjam hat noch drei Spielherd-Kreationen zu verkaufen!

Dekoration auf Knopfdruck!

Knöpfchen Elefanten Momentchenmal

Knöpfchen, Knöpfchen!

Auch aus Rebekka vom Blog „Momentchenmal“ hat das Babyfieber die große Künstlerin herausgelockt. Kurz vor der Geburt ihres Sohnes bastelte sie eifrig drauf los, um ihm mit einem wunderschönen Babyzimmer die Ankunft zu versüßen. Besonders schön finden wir die kleinen Knöpfchen-Elefanten, mit denen sie die Wände dekorierte. Die Idee dazu fand sie auf dem Blog „My Running Thoughts“.

Ihr braucht:

Knöpfchen Elefanten DIY

Die Grundausstattung für die Knöpfchenarbeit.

  • Bilderrahmen
  • Knöpfe in verschiedenen Farben und Größen
  • Farbiges Tonpapier
  • Stifte
  • Heißkleber

So geht ihr vor:

  1. Die Umrisse des Elefanten mit Bleistift auf das farbige Tonpapier zeichnen und ausschneiden.
  2. Eine Grundfarbe für euren Elefanten wählen (z.B. Blau oder Grün). Für Auge und Ohren nun eine Knöpfchen-Farbe wählen, die sich gut von der Grundfarbe abhebt (z.B. Weiß, Hellgrau oder Hellblau/Hellgrün).
  3. Mit der Heißklebepistole etwas Kleber auf die Knöpfe und sie einen nach dem anderen auf das Tonpapier drücken. Sie können auch überlappen, um einen noch stärkeren 3D-Effekt zu bewirken. Kleber-Fäden können nach dem Trocknen vorsichtig abgetupft werden. Also keine Panik, wenn etwas danebengeht!
    Elefanten Knöpfchen Momentchenmal

    Kleine Leimspuren könnt ihr später problemlos verschwinden lassen.

  4. Beim Auge angekommen zunächst einen kleinen Knopf der Grundfarbe aufkleben und anschließend den helleren Augen-Knopf drüber kleben – das gibt einen schönen, plastischen Effekt. Auch die Ohr-Knöpfe – die in etwa so groß wie die Augenknöpfe sein sollten – werden leicht überlappend auf die schon aufgeklebten Grundfarben geklebt.
  5. Den Elefanten in den Bilderrahmen kleben und ein Paar Ballonknöpfe dazu kleben. Als Letztes die Ballonknöpfe mit einem Farbstift mit dem Rüssel verbinden.
  6. Trocknen lassen und voilà l’éléphant!
Elefant Knöpfchen Momentchenmal

Jetzt fehlen nur noch die Fäden!

Die genaue Anleitung mit Bildern der Einzelschritte findet ihr hier.

Neben vielen DIYs schreibt Rebekka auf ihrer Seite auch über leckere Rezeptideen, Ausflugstipps, Fashion-Posts und Bücherempfehlungen. Also unbedingt vorbeischneien!

Kindersitzgruppe aus Holz

Holzprojekte Kinder Sitzecke

Eine gemütliche Kinderecke ohne Verletzungsgefahr.

Etwas für die Holzkünstler unter euch ist diese schlichte Sitzecke für die Kleinen – nur eins von vielen Möbelprojekten, das Timo auf seiner Seite „Holzprojekte“ zum Nachmachen als Bilderstory vorstellt:

Mein Hauptaugenmerk lag auf der Nutzbarkeit für kleine, ungestüme Spezialisten: Und die fliegen manchmal leider ohne Flügel. Damit das Risiko für Verletzungen etwas abgemildert wird, habe ich alle außenliegenden Kanten sehr stark gerundet.“

Hier findet ihr eine detaillierte Anleitung mit vielen Bildern und Erklärungen.

Und nun wünschen wir ganz viel Freude beim Nachbasteln und Genießen mit den „kleinen ungestümen, flügellosen Spezialisten“!

 

Bildrechte: kiddifix.de, mirjamotto.de/blog, momentchenmal.com, holzprojekte.blogspot.de