We are Family

Wer wir sind:wearefamily Jessica, 21 Jahre, werdende Mama, seit einem Jahr in einer glücklichen Beziehung.

Ich bin in folgender Woche: 33. SSW

Mein aktueller Bauchumfang: So genau weiß ich das gar nicht, aber auf jeden Fall ist es nicht wenig.

Mädchen oder Junge? Leider wissen wir das noch nicht sicher. Einmal hieß es, es wird ein Junge. Bei der nächsten Untersuchung war es dann plötzlich ein Mädchen. Also heißt es abwarten, bis das Kleine sich uns wieder zeigt.

Hier im Steckbrief erfahrt ihr mehr zur Schwangerschaft von Jessica und wie sie sich auf die Geburt vorbereitet. In ihrem Blog könnt ihr ebenfalls mitlesen…

Die Planung...
Mein kleiner Nachwuchs heißt: Bei einem Jungen Paul, bei einem Mädchen Mia.

Geplant oder ungeplant? Auf jeden Fall geplant!


Wie lange habt ihr auf die Schwangerschaft gewartet?
Ungefähr einen oder zwei Monate. Es ging dann doch recht schnell. Was mich als ungeduldiges Persönchen natürlich gefreut hat.

Ich habe das erste Mal geahnt, dass ich schwanger bin als: Als ich überfällig war und mir dachte: hmmm… irgendwie hat sich ein bisschen was verändert. Könnte es sein, dass es schon geklappt hat?

Wer hat als erstes von deiner Schwangerschaft erfahren? Natürlich mein Freund und gleich danach eine sehr gute Freundin und Arbeitskollegin.

Die Schwangerschaft...

Hast du erwartet, dass die Schwangerschaft so wird? Mehr oder weniger ja. Eigentlich habe ich eine Traumschwangerschaft.

Bisherige Highlights der Schwangerschaft: Unser Baby richtig zu spüren und seine Bewegungen zu sehen.

Bisherige Anschaffungen: Kinderwagen, Kinderzimmermöbel, unzählige Sachen und so gut wie alles, was man eben so braucht…(oder auch nicht).

Achtest du auf besondere Ernährung/Fitness während der Schwangerschaft? Nein. Ich achte nach wie vor darauf, mich gesund zu ernähren. Aber wirklich viel verändert habe ich dafür nicht.

Tipps und Unterstützung rund um die Schwangerschaft...
„Mode-Tipps“ für die Schwangerschaft: Bequem und trotzdem schick. Und man sollte ruhig seinen Babybauch betonen. Schließlich ist es eine ganz besondere Zeit, auf die man stolz sein kann und sollte.

Meine Geheimtipps während einer Schwangerschaft: Geheim sind sie leider alle nicht.

Beschwerden und Wehwehchen: Zum Glück hatte ich bis jetzt eine sehr angenehme Schwangerschaft. Keine Übelkeit. Das einzige ist, dass ich nicht mehr so gut schlafen kann und dass die Luft ab und zu etwas knapp wird, aber ich denke, das sind alles wirklich sehr kleine und aushaltbare Wehwehchen.

Am schwersten fällt es mir zu verzichten auf: Übermäßig viele Leckereien. Sonst wird es nichts mit der gesunden Ernährung.

Wo findest du Rat und Unterstützung? Durch die Hebamme und andere Mütter aus meinem Geburtsvorbereitungskurs. Und auch zu meiner eigenen Mama habe ich in dieser Zeit eine noch engere Bindung.

Die Vorbereitung auf die Geburt...
Wie hast du deine Hebamme des Vertrauens gefunden? Gar nicht, leider. Aber ich denke, dass ich auch so sehr gut auskomme.

Geburtsvorbereitungskurs ja/nein? Ja, ich bin schon mittendrin.

Planst du die Geburt im Krankenhaus/zu Hause? Im Krankenhaus. Alleine, weil es unser erstes Kind ist und weil es sich in einer Mietwohnung dann doch nicht sooo gut macht…

Hast du zusätzliche Untersuchungen zum Ultraschall vornehmen lassen? Wir haben eine Nackenfaltenmessung und das Ersttrimesterscreening machen lassen. Ansonsten war auch alles in Ordnung, sodass andere Untersuchungen nicht notwendig waren.

Planst du einen Kaiserschnitt oder natürliche Geburt? Eine natürliche Geburt, aber man weiß ja nie.

Berufstätigkeit und Schwangerschaft...
Erfahrungen am Arbeitsplatz während der Schwangerschaft? Ich habe meinem Arbeitgeber schon recht schnell von der Schwangerschaft erzählt. Die meisten Kollegen haben sich auch sehr gefreut und waren immer sehr interessiert, was es gerade Neues gibt. Jetzt befinde ich mich schon in meinem Jahresurlaub und bin darüber ganz erleichtert, weil es mit der Zeit dann schon ziemlich anstrengend war.

Gehst du in Elternzeit oder zurück in den Beruf? In Elternzeit und dann schauen wir mal, wie es danach weitergeht. Geplant ist, dass ich danach erst einmal in Teilzeit wieder einsteige.